Der sehr salzhaltigen Sole Zahncreme sagt man eine vorbeugende Wirkung gegen das Auftreten von Aphten nach. Ich putze seit ca. 1,5 Jahren mit Weleda Sole Zahncreme. Ich kann eine positive Wirkung bestätigen, zwar bekomme ich immernoch Aphten, es sind aber weniger und ich habe auch den Eindruck, dass sie nicht mehr so „tief“ sind und daher auch schneller wieder abheilen.

 

An den salzigen Geschmack muss man sich etwas gewöhnen – ansonsten ist es auch abseits der Aphten-hemmenden Wirkung eine ganz ordentlich Zahncreme.

 

In diversen Foren und Blogs wird die Wirkung unterschiedlich beschrieben, einige berichten davon, dass sie seither fast gar keine Probleme mehr haben, bei anderen ist es wie bei mir, dass es eine positive Wirkung gibt – und natürlich gibt es auch Leute bei denen Sie scheinbar gar nichts bewirkt.

 

Probiert es einfach mal aus, falls sie euch vor neuen Aphten schützt wäre das natürlich eine sehr bequeme Möglichkeit diese Plagegeister loszuwerden.

 

Pro:

Kann durchaus vorbeugend wirken

 

Contra:

Geschmack etwas gewöhnungsbedürftig, für eine Zahncreme relativ teuer

 

Welche Erfahrungen hast du mit Weleda Sole Zahncreme gegen Aphten gemacht? Schreib es in die Kommentare! Danke!

Kommentar schreiben

Kommentare  
0 # Haggster 2017-07-26 11:25
Ich leide schon seit 25 jahren unter aphthen. bis 2012 tauchten sie aber nur selten und punktuell auf. dann, seit 2012 bekam ich in aller regelmäßigkeit diese fetten dinger. sprechen, essen.. kaum noch möglich. ich wechselte auf salviagalen zahnpasta (wegen dem natriumlaurylsulfat-zeugs) und siehe da... nach einer weile war das thema "aphthen" erledigt. seit 2016 jedoch bekomme ich aber immer wieder so kleinere aphthen direkt am zahnfleisch. kaum ist die eine weg, kommt die nächste wieder... es ist zum ausflippen. ich probierte dann zendium sensitive zahncreme aus. da stand drauf, dass es EXTRAMILD ist und ohne sls und co. tja... was soll ich sagen? nach zwei wochen zendium bekam ich dann wieder diese riesen-aphthen. jetzt bin ich auf weleda zahncreme gewechselt, und die biester verziehen sich wieder so langsam. es scheint also noch was in der zendium gewesen zu sein, was ich nicht vertrage... ich tippe auf die schaumbildner.
lange rede, kurzer sinn: außer chlorhexamed oder odol mundwasser benutze ich weiter nix, viel nutzen tut auch das nichts. ich nehme an, es liegt am stress oder an irgendeinem nahrungsmittel. ich schreibe gerade ein tagebuch (was habe ich wann gegessen und getrunken, was habe ich gemacht...) vielleicht hilft mir das ja auf meiner suche nach dem übeltäter.
ach noch was: ich hatte mal eine colitis ulcerosa (entzündliche darmerkrankung). man vermutet ja, dass aphthen damit direkt in verbindung stehen.

ich berichte mal in ein paar wochen von den ergebnissen meiner "studie" :-) bis dahin, gehabt euch wohl und verzweifelt nicht. es ist schlimm aber nicht gefährlich!

lg

haggster
Antworten
0 # Lumül 2017-03-06 20:09
Ich neme die weleda sole Zahncreme und bei mir haben sich die Aphten um ca. 90% reduziert. Meine Zahnärztin jammert zwar weil die Zahncreme kein Flourid enthält, aber ich habe bisher kein Kariesproblem aber soviel mehr an Lebensqualität gewonnen.
Antworten
0 # Sabine 2015-03-12 18:25
Hallo,
ich finde die Weleda Sole Zahncreme auch ganz gut, ich bin nicht so der Fan von Medikamenten - sie ist völlig unbedenklich und wirkt ganz gut. Und wegen des salzigen Geschmacks kann ich auch zustimmen, schmekt wirklich etwas gewöhnungsbedürftig. Aber das ist im Vergleich zu der Aphten-Plage ja wirklcih das geringere Übel :D
Antworten