Salviathymol ist eine Mischung aus einer ganzen Reihe von bekannten Heilpflanzen wie etwa Salbei, Nelke, Fenchel, Eukalyptus, Pfefferminze, Zimtbaum, Anis sowie antiseptische Substanzen wie Thymol und Levomenthol.

 

Es ist ähnlich wie die Propolis Tinktur ein eher sanftes Medikament – das nicht speziell auf Aphten sondern auf Entzündungen im Mund-/Rachenbereich im Allgemeinen abzielt. Es hilft also auch gegen Druckstellen am Gaumen, kleinen Irritationen der Mundschleimhaut usw.

 

Man kann Salviathymol außerdem als Mundwasser bzw. Mundspülung oder in einer Munddusche verwenden. Die generlle Anwendung ist das Spülen bzw. Gurgeln im Mund/Rachen. Dazu auch hier ca. 20 Tropfen auf 100ml Wasser geben. Die Behandlung ist relativ schmerzfrei, die betäubende Wirkung eher schwach. Es gibt in diversen Foren Berichte, dass die langfristige Anwendung von Salviathymol als Mundwasser die Neuentstehung von Aphten hemmen kann.

 

Pro:

Sanft, relativ schmerzfrei, kostengünstig, frischer Geschmack

 

Contra:

Wirkung eher schwach

 

Welche Erfahrungen hast du mit Salviathymol gegen Aphten gemacht? Schreib es in die Kommentare! Danke!

Kommentar schreiben